Donnerstag, 24. Januar 2013

Der Seraph 2013 - Phantastische Akademie e.V.

In Zeiten, in denen die Fantasy Regale nur so überquellen mit Kitsch Romanen zum Thema Vampire, Elfen etc. und man als bekennender Fantasy-Leser zunächst einmal kritisch beäugt wird, wird es Zeit der phantastischen Literatur in Deutschland wieder zu einem gebührenden Stellenwert zu verhelfen.
Und genau das hat sich die Phantastische Akademie zur Aufgabe gemacht!
Diese wurde im Jahr 2011 gegründet und vereint alle wichtigen Bereiche der Branche - Autor (Chrisoph Hardebusch), Literaturagentur (Schmidt & Abrahams), Verlag (Feder & Schwert), sowie Marketingagentur (WerkZeugs).

Zum 2. Mal in Folge wird nun in diesem Jahr auf der Leipziger Buchmesse der von der Akademie ins Leben gerufene Literaturpreis SERAPH verliehen. Für die Kategorien "Bestes Buch" und "Bestes Debut" (wobei letztere mit einem Fördergeld von 2000 Euro dotiert ist) können deutschsprachige Autoren, oder die jeweiligen Verlage, ihre Werke einreichen. Aus diesen wird in den folgenden Wochen die aus ca. 20 Titeln bestehende Long List erstellt und dann von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Lektoren, Journalisten, sowie Autoren bewertet und pro Kategorie auf 5 Titel eingegrenzt, die sog. Short List. Aus diesen 5 wird dann auf der Buchmesse im März der Gewinner bekannt gegeben.


Im letzten Jahr ging hierbei der Preis für das beste phantastische Buch 2011 an Christian von Aster mit "Der letzte Schattenschnitzer" (sehr zu empfehlen) und den Seraph für das beste phantastische Debüt 2011 konnte die Autorin Nina Maria Marewski mit "Die Moldau im Schrank" für sich entscheiden.


Nun ist es wieder soweit und nach Bewertung der 80 eingereichten Titeln von knapp 40 Verlagen wurde jetzt die Long List für den SERAPH 2013 veröffentlicht. Ich bin schon sehr gespannt, wer in diesem Jahr das Rennen macht, da auf jeden Fall einige vielversprechende Kanidaten dabei sind.

Hier die Nominierten in der Kategorie "Bestes Debut"
  • Biundo, Pia: Alle Zeit der Welt (Saphir im Stahl)
  • Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten (Loewe)
  • Menschig, Diana: Hüter der Worte (Knaur)
  • Oldenburg, Jan: Fantastik AG - Ein Epos aus den Fernen Ländern (Piper)
  • Orgel, T.S.: Orks vs. Zwerge (Heyne)
  • Schlicht, Chris: Maschinengeist (Feder&Schwert)
  • Schmidt, Heike Eva: Purpurmond (PAN)
  • Simon, Cordula: Der Potemkinsche Hund (Picus Verlag)
  • Spies, Christiane: Mondherz (Knaur)

Sowie die Nominierten der Kategorie "Bestes Buch"
  • Brandhorst, Andreas: Das Artefakt (Heyne)
  • Craw, Bernard: Andurien 2 - Zorn (Ulisses)
  • Drvenkar, Zoran: Der letzte Engel (cbj)
  • Frenz, Bernd: Bannstreiter (Blanvalet)
  • Hennen, Bernhard: Drachenelfen - Windgängerin (Heyne)
  • Hoffmann, Markolf: Ines öffnet die Tür (Ueberreuter)
  • Isau, Ralf: Zerbrochene Welt - Weltendämmerung (Piper)
  • Meißner, Tobias O.: Barbarendämmerung (Piper)
  • Meyer, Kai: Phönix und Asche (Carlsen)
  • Neumayer, Gabi: Als die Welt zum Stillstand kam (Beltz & Gelberg)
  • Peinkofer, Michael: Splitterwelten (Piper)
  • Schacht, Andrea: Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt (INK)
  • Schlederer, Victoria: Fortunas Flug (Heyne)
  • Schreckenberg, Michael: Der wandernde Krieg - Sergej (Juhr)
  • Schwartz, Gesa: Grim - Die Flamme der Nacht (LYX)
  • Wagner, Antje: Vakuum (Bloomsbury)
  • Wiesler, André: Die Rose der Unsterblichkeit 1 - Schwarze Perle (Ulisses) 

Was haltet ihr von dieser Auswahl? Welche Titel kennt ihr und welche vielleicht noch nicht?

Falls ihr die Arbeit der Phantastischen Akademie unterstützen oder euch näher dazu informieren wollt, möchte ich euch einen Besuch auf deren Homepage an Herz legen. Dort findet ihr auch noch viele weitere Hintergrundinformationen.
Klickt hier -> http://www.phantastische-akademie.de

Habt ihr schon vorher von der Phantastischen Akademie und dem Literaturpreis SERAPH gehört? Lasst es mich doch in einem Kommentar wissen. Ich würde mich freuen.

Sally


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen